Streit vermeiden (und trotzdem deine Bedürfnisse durchsetzen)

Du willst Streit vermeiden, wenn du mal Zeit für dich selbst brauchst, doch dein Partner es nicht versteht? Es gibt ständig Streit zwischen euch, weil ihr manchmal andere Bedürfnisse habt? Der Streit liegt meist nicht an deinem Partner, sondern an eurer Kommunikation. 

Gesichter von Mann und Frau im Dunklen. - Streit vermeiden

Wie du deine eigenen Grenzen ziehen und deine eigenen Bedürfnisse durchsetzen kannst, das wird dir in diesem Artikel praxisnah gezeigt. Diese 3 Bausteine, die ich dir zeigen werde sind goldwert und simpel. Dennoch werden sie kaum von einem Menschen genutzt. Sie zeigen dir, wie du durch die richtige Kommunikation Streit vermeiden kannst.

Das ist wieder aus dem echten Leben meines Kunden. Jedoch haben viele Menschen dieses Problem. Aus dem Grund werde ich es dir praxisnah und an Beispielen erklären.

Die Situation meines Kunden:

Mein Kunde arbeitet zuvor eine komplette Nachtschicht durch und war gegen 9 Uhr morgens zu Hause. Dann schlief er erstmal bis 13 Uhr, jedoch merkte er schnell, dass er total fertig ist. Er brauchte Zeit um seine Akkus aufzuladen und sagte das seiner Freundin. Diese war jedoch nicht sehr begeistert davon und der Streit eskalierte schnell.

Deine eigenen Bedürfnisse kommunizieren

In der Partnerschaft, aber auch generell mit Menschen ist es sehr wichtig, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse kommunizieren. Doch oft tun wir das auf die falsche Art und Weise. Somit bauen wir bildlich gesprochen eine Mauer für unseren Partner auf und es kommt zum Streit. 

Oft sagen wir dann so etwas wie:

    • Ich habe keine Zeit.
    • Jetzt brauche ich mal Zeit für mich.
    • Heute möchte ich keine Paarzeit haben.
    • Ich brauche Zeit, um zu mir selbst zu finden.

Mit diesem Aussagen ist im Grunde nichts falsch und es ist auch wichtig, dass du diese kommunizierst. Das Problem liegt darin, dass wir danach nichts mehr dazu sagen. So fühlt sich dein Partner vernachlässigt und vor eine Wand gestellt. 

Wenn dein Bedürfnis genau entgegen gesetzt von deinem Partner ist, dann kann es schnell zu Streit kommen und eskalieren.

Ich sage immer, wenn du Umgang mit Menschen hast, dann gib ihnen eine verlässliche Aussage, damit sie etwas in der Hand haben. Doch manchmal ist es schlichtweg einfach nicht möglich, so wie in der Situation meines Kunden.

Aus den Gründen ist es wichtig, dass wir unsere Bedürfnisse richtig kommunizieren. 

Schritt 1: Streit vermeiden durch eine Erklärung

Wenn wir unserem Partner nur die Tatsache präsentieren und keine Erklärung geben, dann ist es aus Sicht deines Partner nicht so schön. Dein Partner möchte dich gerade sehen, aber du bist total fertig und willst erst einmal Zeit für dich.

Eure Bedürfnisse sind in diesem Moment total gegensätzlich. Trotzdem könnt ihr mit der richtigen Kommunikation Streit vermeiden. Wenn du deinen Partner nur vor vollendete Tatsachen stellst, dann macht das den Anschein, als ob du keine Lust mehr auf deinen Partner hast, obwohl das vielleicht gar nicht stimmt.

Hier ein Beispiel meines Kunden:

Die beiden haben noch getrennte Wohnungen und nun ist sie auf dem Weg nach Hause, nach ihrer Tagschicht. Sie schriebt ihm: “Hey Schatz, ich bin jetzt auf dem Weg nach Hause, wollen wir uns gleich treffen?” Daraufhin antwortete er: “Sorry, aber ich bin ziemlich fertig, ich brauche nun mal Zeit für mich.”

Mit dieser Aussage ist eigentlich nichts falsch, aber in der Kommunikation liegt genau hier der Fehler. Du baust eine Wand vor euch. Das kann eine unschöne Reaktion bei deinem Partner auslösen und es kann eskalieren. 

Ja, du musst deine eigenen Grenzen ziehen, aber das Problem ist, dass die meisten Menschen nur diese Grenze ziehen.

Deswegen machen wir nun ein Fenster in die Wand. Ein Lichtblick für deinen Partner, damit er sich auch verstanden fühlt.

Du erklärst deinem Partner, warum du das nicht willst oder warum du jetzt keine Zeit hast.

Mit der Erklärung schaffst du einen Umschlag auf deine Situation. Es ist wichtig, dass du deine Gefühle kommunizierst, damit dein Partner weiß, wie es bei dir aussieht.

Du wirfst nicht nur etwas hin, sondern erklärst es auch.

Im Zusammenhang heißt das:

“Du Schatz, schau mal, mir ist aufgefallen, dass ich total erschöpft bin und spüre, dass ich mal ein bisschen Zeit für mich brauche, um meine Akkus aufzuladen. Ich würde mich am liebsten ins Bett legen, keinen Muskel bewegen und mal ein bisschen zur Ruhe kommen.”

STEHT DEINE BEZIEHUNG VOR DEM AUS OHNE DASS DU ES MERKST?

Studien zeigen: Es gibt 11  Warnzeichen die viele übersehen,  die eine ungewollte Trennung vorhersagen.

Downloade Dir hier die 11 Punkte Checkliste, um  herauszufinden, ob Du betroffen bist:

Schritt 2: Nähe aufbauen 

Wenn wir nun sagen, dass wir Zeit für uns selbst brauchen, dann ist das unser Bedürfnis. Jedoch steht unser eigenes Bedürfnis genau entgegengesetzt dem des Partners gegenüber. 

Trotzdem müssen wir in diesem Fall die Beziehung aufrecht erhalten und Nähe aufbauen, um Streit zu vermeiden.

In der Praxis sieht das so aus:

“Schatz, ich möchte total gerne Zeit mit dir verbringen und habe auch total Lust heute Abend bei dir zu sein, aber ich merke gerade, ich brauche mal meine Ruhe.”

In diesem kleinen Schritt, liegt der feine Unterschied. Die meisten Menschen da draußen, sagen nur, dass sie ihre Ruhe brauchen. Dabei ist diese Aussage der totale Beziehungsbruch. 

Du kannst es nun 1000-Mal besser machen.

Du sagst neben deiner Hauptaussage, dass du dennoch Lust darauf hast mit deinem Partner Zeit zu verbringen, es nur gerade nicht geht. Schlage eine Ausweichmöglichkeit vor.

Dein Partner wird dich verstehen und ihr seid beide glücklich. 

Dies lässt sich auch auf andere Situationen übertragen. Ein typisches Phänomen sind irgendwelche Termine.

Es gibt Menschen, die einen Termin abgemacht haben und nun kurzfristig sagen, dass sie nicht können. Das ist wirklich blöd, weil der andere denkt, dass du dir nicht einmal die Mühe gemacht hast, etwas anderes anzubieten. Also kannst du die Schritte auch hier anwenden. Erklärung abgeben und Nähe aufbauen.

Schritt 3: Gemeinsame Entscheidungsfindung 

Dieser Schritt basiert wieder auf dem Prinzip, deinen Partner nicht vor vollendete Tatsachen zu stellen. Wenn du nur sagst: “Sorry, ich brauche meine Ruhe.”, dann ist das zu konfrontativ und schafft Distanz.

Zeige deinem Partner, dass dir seine Meinung wichtig ist. Du musst gewillt sein, als Team eine Lösung zu finden. Mache deinem Partner klar, dass du ihm es nicht einfach nur vor den Kopf stößt oder vor die Füße wirfst, sondern dass ihr in Beziehung miteinander geht und in den Austausch kommt.

Schaffe eine Ebene, wo dein Partner sich abgeholt fühlt, so kannst du super einfach Streit vermeiden. 

In der Situation meines Kunden:

“Hallo Schatz, ich freue mich, dass du jetzt Feierabend hast, aber ich bin komplett zerstört und total erschöpft. Deswegen habe ich das Gefühl, dass ich mich erstmal kurz ins Bett legen muss und Zeit für mich brauche. Ich will natürlich gerne Zeit mit dir verbringen, deswegen würde ich dich gerne heute Abend sehen. Nur merke ich gerade, dass ich meine Batterien aufladen muss und an solchen Tagen, würde mir ein Zeitlimit nur wieder Druck machen. Ich wollte dich fragen, ob es ok für dich ist, wenn du nach Hause fährst und erstmal dein Ding machst. Sobald meine Akkus wieder aufgeladen sind, komme ich einfach dazu.”

So kannst du dein eigenes Bedürfnis kommunizieren und dein Partner versteht dich.

In diesem Schritt solltest du deinen Partner fragen, ob es ok ist.

Damit fragst du bittest du nicht um Erlaubnis, du bist ja kein Kind mehr. Trotzdem signalisierst du deinem Partner, dass dir seine Meinung wichtig ist.

QUÄLT DICH DEINE EIFERSUCHT?

Eifersucht zerfrisst Dich und sabotiert Deine Beziehung.Sicher Dir die 5 Notfalltipps für einen akuten Eifersuchtsanfall. Tipps um aufkeimende Eifersucht zu beruhigen und die Verbindung zu Deinem Partner/in zu erhalten.

Streit vermeiden – Fazit

Diese einfachen 3 Schritte lassen sich auf jegliche Art von Beziehung anwenden, um Streit zu vermeiden. 

Es funktioniert in einer:

    • Geschäftsbeziehung
    • Partnerschaft
    • Freundesbeziehung
    • Nachbarschaftsbeziehung

Diese Art und Weise zu kommunizieren ist wirklich goldwert. Übe das und spiele eine Situation von dir zu Hause durch. Auf so eine Art und Weise zu kommunizieren, ist für die meisten von uns gar nicht so selbstverständlich und deswegen entstehen immer so viele Konflikte und Streitigkeiten.

Also nochmal in der Kurzfassung:

    • Gib deinem Partner eine Erklärung und keine vollendete Tatsache.
    • Baue Nähe zu deinem Partner auf, um zu kommunizieren, dass du trotzdem Lust auf deinen Partner hast.
    • Schlage eine Alternative vor.
    • Findet gemeinsam eine Entscheidung und gebe deinem Partner das Gefühl, gehört zu werden.

Wenn auch du ein Thema in deiner Beziehung hast, was nicht so läuft, dann bewirb dich auf einem kostenlosen Erstgespräch und wir schauen uns deine Situation mal genauer an.

👉🏼Klicke dazu hier:  https://bit.ly/2SxFPcd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*