Trennung vorhersagen – die 4 apokalyptischen Reiter von John Gottman

In deiner Beziehung läuft es momentan nicht so rund und ihr streitet euch öfter mal? Dann soll es in diesem Blogbeitrag darum gehen, wie genau du eine Trennung vorhersagen und diese auch noch verhindern kannst.

Wissenschaftliche Ergebnisse zeigen, dass man mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit vorhersagen kann, ob sich ein Paar trennt oder nicht, wenn man diese nur 15 Minuten beim Streiten beobachtet.

Insgesamt gibt es da sechs große Zeichen, an denen man sich orientieren kann. Eines dieser Zeichen werden wir nun heute nochmal genau aufschlüsseln, in die sogenannten vier apokalyptischen Reiter. Das sind Kommunikationsmerkmale, die meistens eine Problematik in die Beziehung führen. An denen kann man dann jedoch auch arbeiten.

Diese Forschungsergebnisse basieren auf der Arbeit von John Gottman. Dieser ist in der Beziehungsforschung eine Koryphäe und er hat ein sehr gutes Buch zu diesem Thema geschrieben:

“Die 7 Geheimnisse einer glücklichen Ehe.”

Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen und es bewegt auch mich als professioneller Beziehungscoach immer noch dazu eine andere Perspektive einzunehmen. Es ist wirklich ein fantastisches Buch und sehr lesenswert. Wenn du dieses Buch auch lesen möchtest, dann kannst du es dir hier einfach auf Amazon bestellen: https://amzn.to/2I7Iqoj

In seinem Buch beschriebt er nochmal ein paar Forschungsarbeiten seines Labors, so wie er es nennt. Doch jetzt schauen wir uns erstmal das Streitgespräch an.

Das Streitgespräch

Ein Streit ist im Grunde eine Situation, wo zwei Menschen unterschiedlicher Meinung sind und Schwierigkeiten haben, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen.

In dieser Situation passiert ganz viel Kommunikation, ganz egal ob es verbal oder non-verbal ist.

John Gottman hat vier Kommunikationsaspekte herauskristallisiert, die dafür sorgen, dass man voraussagen kann, wie dieser Streit ausgeht. So kann man auch eine Trennung vorhersagen oder eben nicht.

Wenn diese Aspekte länger vorhanden sind und immer wieder auftreten, kann man mit großer Wahrscheinlichkeit sagen, dass sich dieses Paar irgendwann trennen wird. Wenn du dir gerade in deiner Beziehung nicht sicher bist, ob du bleiben oder gehen sollst, dann schaue dir doch diesen Blogbeitrag dazu an: https://ramon-schlemmbach.de/bleiben-oder-gehen/

Apokalyptischer Reiter 1: Die übergeneralisierende Kritik zum Trennung vorhersagen

Du darfst dich bei deinem Partner beschweren und sagen, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Jedoch musst du es auf die richtige Art und Weise tun. Es gibt einen Unterschied zwischen normaler Kritik und übergeneralisierender Kritik. Die normale Kritik, ist in der Regel immer auf etwas Spezifisches bezogen.

Mögliche Formulierungen wären:

  • Schatz, du hast mir versprochen, dass du gestern den Einkauf machen wolltest, aber du hast es nicht gemacht. Das finde ich doof.

Über solche spezifischen Dinge kann man sich mal kurz beschweren und man kann sich darüber auch mal streiten. Durch Streit kann man also keine Trennung vorhersagen, durch übergeneralisierende Kritik aber schon.

Übergeneralisierende Kritik ist, wenn dein Partner kein spezifisches Verhalten, sondern dich mit dienen Charaktereigenschaften kritisiert.

Beispiele:

  • Du denkst nie mit.
  • Du interessierst dich überhaupt nicht dafür, was ich brauche.
  • Du bist unzuverlässig.

Solche Kritiken sind im Grunde genommen auf ganz viele Situationen und somit auch auf deinen Charakter verallgemeinert.

Dieser erste apokalyptische Reiter tritt in vielen Beziehungen auf. Wenn du merkst, dass dieser auch in deiner Beziehung auftritt, dann mache dir keine Sorgen. Eure Beziehung wird dadurch jetzt nicht ruiniert. Es soll jedoch schon einmal ein Warnsignal sein, denn wenn es dauerhaft vorhanden ist, dann kommen auch Gene mal die anderen drei apokalyptischen Reiter ins Spiel.

Apokalyptischer Reiter 2: Die Verachtung

Dieser Reiter bedeutet, dass du ganz viel starke Negativität oder negative Gedanken deinem Partner gegenüber bringst.

Merkmale der Verachtung sind beispielsweise:

  • zynische Bemerkungen
  • Augenrollen
  • Sarkasmus

Wenn dies auftritt, dann drückt sich das häufig so aus, dass der eine Partner gar nicht mit dem Anderen diskutieren möchte, sondern ihn einfach „fertig macht“. Auch diese Reiter ermöglicht uns, eine Trennung vorhersagen zu können.

Wie sieht das nun in der Praxis aus?

Hier mal ein kurzes Beispiel:

Ihr seid ein Paar und ein Partner fängt an, das Haus aufzuräumen. Dann kommt von dem einen Partner die Anklage, dass du dich nicht für den Haushalt interessierst und faul bist. Hier können wir schon einmal den ersten Reiter, die übergeneralisierende Kritik, vorfinden und zwar mit der Aussage: Du bist faul.

Die Verachtung kommt jetzt ins Spiel, wenn du sagst: “Schatz, schreibe mir doch gerne eine To-Do-Liste an den Kühlschrank und ich erledige das dann.” und dein Partner sagen würde: “Jaja, das klappt ja auch immer SOOO gut“ (Augenrollen). Du merkst: der Sarkasmus gepaart mit viel Zynismus schickt nur Negativität rüber zum Partner und überhaupt keine Wertschätzung.

Du denkst dir jetzt vielleicht „Ja sowas macht man ja auch nicht“. Und da hast du recht. Nur leider passiert uns das häufig einfach unbemerkt. 

Wenn solche Situationen nun dauerhaft in deiner Beziehung auftreten, dann ist es ein Faktor, dass es bei euch unter Umständen bergab geht.

Ein anderes Beispiel, welches der Autor in seinem Buch erwähnte war:

Es gab ein Paar, bei dem beide ihr eigenes Auto haben. Der Mann ist sehr sparsam und wäscht sein Auto immer selber, weil ihm das wichtig ist. Die Frau hingegen, fährt gefühlt andauernd in die Waschstraße und bezahlt jedes Mal dafür.

Der Mann ist damit überhaupt nicht zufrieden und findet es blöd, dass die Frau das Geld zum Fenster heraus wirft. Die Verachtung in seiner Argumentation wäre jetzt: “Ich wasche mein Auto immer selbst und nehme es selbst in die Hand. Ich bin sparsam. Schon daran erkennt man ja unsere Unterschiedlichen Charaktere.

Man spürt an der Art und Weise wie er redet, dass er sich vergleicht sie herabsetzt. 

Apokalyptischer Reiter 3: Die Rechtfertigung

Die Rechtfertigung ist normalerweise ein normales Verhalten, wenn wir angegriffen werden.

Die Forschung zeigt jedoch, dass diese nicht hilfreich ist, um einen Streit beizulegen.

Wenn Streit in deiner Beziehung sehr häufig auftritt, dann kannst du dir gerne mal meinen Artikel zu dem Thema “Ständig Streit” anschauen:

https://ramon-schlemmbach.de/staendig-streit-in-der-beziehung/

Hier mal ein kurzes Beispiel:

Es kommt die Beschwerde: “Schatz, du wolltest einkaufen gehen und hast es nicht gemacht.” Dein Partner ist sauer auf dich. Wenn jetzt eine Rechtfertigung kommt, dann löst diese in deinem Partner oft eine erboste Reaktion aus. Wenn du beispielsweise sagst: “Ja, der Verkehr war gestern so stressig, da konnte ich nicht mehr einkaufen gehen.” Das ist eine natürliche Reaktion oder eine Grund, um eine Ausrede zu finden, aber es löst nichts Gutes in deinem Partner aus.

Er wird sich denken „Warum akzeptierst du denn nicht, dass du einen Fehler gemacht hast und gibst es einfach zu“.

Aus diesem Grund sorgt Rechtfertigung im Kommunikationsverhalten im Streit meist dafür, dass der Streit noch mehr entfacht wird.

Wenn aus diesem Grund häufig länger Streit in deiner Beziehung vorherrscht, dann wird deine Beziehungsqualität über die Dauer sinken. Somit ist das Risiko für eine Trennung viel größer und man kann so eine Trennung vorhersagen.

Apokalyptischer Reiter 4: Das Mauern

Das sogenannte Mauern können beide Partner machen, jedoch tritt es meist bei Männern auf.

Was ist Mauern eigentlich?

  • Mauern ist ein Verhalten, wo du dich versuchst vor dem Sturm deines Partners zu schützen.

Das sind die Partner, die auf Durchzug schalten oder ihre Zeitung in die Hand nehmen und gar nicht mehr richtig hingucken. Partner die mauern, werden in der Regel auch beim Streit häufig weggucken.

Sie haben das Gefühl, dass sie sich jetzt schützen müssen. Es ist also im Grunde eine Schutzreaktion des Körpers.

Interessanterweise hat die Forschung gezeigt, warum Männer das eigentlich häufiger machen.

Streit löst in Menschen eine physiologische, also eine körperliche Reaktion aus. Diese ist vor allem bei Männern stark erhöht.

Dies zeigt sich in folgenden Symptomen im Streit:

  • Der Puls der Männer ist meist schneller, länger und vermehrt erhöht, als bei Frauen.
  • Der Blutdruck steigt länger und schneller, als bei Frauen.

Deswegen ist das mauern eine Schutzreaktion des Systems, das vor dieser Überflutung schützt.

Aus diesem Grund ist Mauern meist der apokalyptische Reiter, welcher als letztes auftaucht. Wenn dies auftritt kann man mit erhöhter Wahrscheinlichkeit eine Trennung vorhersagen.

Wenn wir ganz häufig kritisiert oder verachtet werden, dann fängt der Mensch irgendwann an, sich zu schützen.

Trennung vorhersagen – Fazit

Wenn du nun also fest stellst, das eins oder mehrere dieser Symptome schon in deiner Beziehung auftreten, dann ist das Ende vom Lied noch nicht gesungen. Du kannst nun eine mögliche Trennung vorhersagen und somit auch noch verhindern.

Es ist noch keine Katastrophe, jedoch solltest du dich nun schleunigst daran machen, an diesen Dingen zu arbeiten.

Wenn du beispielsweise sauer bist, dann überlege, wie du dich vor deinem Partner zurücknehmen kannst und dich besser ausdrücken kannst. Versuche diese momentanen Umstände zu verändern und euer Trennungsrisiko wird deutlich sinken.

Diese vier apokalyptischen Reiter, um die es heute ging, sind quasi ein Zeichen von sechs, die Gottman herausgefunden hat, wenn es um die Trennung ging. In diesem Video kannst du dir alle sechs Zeichen im Zusammenhang anschauen.

Klicke dazu einfach auf den Link: https://www.youtube.com/watch?v=RHky3rPvt04

Schauen wir uns nochmal kurz die vier apokalyptischen Reiter an:

  • Die übergeneralisierende Kritik
  • Die Verachtung
  • Die Rechtfertigung
  • Das Mauern

Wenn du eins oder mehrere von diesen in deiner Beziehung wieder findest, dann weißt du nun woran du arbeiten kannst und auch solltest, um deiner Beziehung wieder mehr Qualität zu verleihen.

Wenn auch du ein Thema in deiner Beziehung hast, was nicht so läuft, dann bewirb dich auf ein kostenloses Erstgespräch und wir schauen uns deine Situation mal genauer an.

👉🏼Klicke dazu hier:  https://bit.ly/2Fpg7oR



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*